Wer kämpft kann verlieren wer nicht kämpft hat schon verloren. Lasst uns zusammen kämpfen :)!
#1

Was ist Borderline?

in Svv 30.09.2012 14:56
von Lichtfee • 117 Beiträge | 3750 Punkte

Das Borderline-Syndrom
Immer mehr, meist jüngere Menschen leiden an einer seelischen Störung, die als das Borderline-Syndrom bekannt ist.

Zu Beginn einige kühle Fakten:
In Deutschland leiden ca. 2% der Bevölkerung am Borderline-Syndrom, das sind ca. 1,6 Millionen Menschen. Sieht man sich speziell junge Menschen an, so leiden bis zu 5% von ihnen unter der Krankheit.

In Kliniken, die psychische Störungen stationär behandeln, sind ca. 15% der Patienten Borderline-Patienten. Ambulante Therapien sind zu ca. 20% von an Borderline leidenden Menschen belegt.

Der Ausblick in die Zukunft ist noch düsterer: Man geht davon aus, daß immer mehr Menschen, besonders Jugendliche, an einer Borderline-Erkrankung leiden werden. Offensichtlich bietet unsere Gesellschaft einen guten Nährboden für diese Erkrankung.

Wo sind die Ursachen?
Das Borderline-Syndrom ist eine "Erkrankung" der Psyche, meist ausgelöst durch Verlustangst, dem Fehlen von Grundwerten im Leben, Armut, zerstörten Familien, Arbeitslosigkeit, Leistungsdruck, Drogen und Krankheiten.

Kinder wachsen ohne Väter auf, Familien nehmen sich zu wenig Zeit für die Kinder, es fehlt der Halt in der Familie, die Betroffenen kommen sich abgeschoben und wertlos vor.

In letzter Zeit jedoch wird die Öffentlichkeit immer aufmerksamer auf die Situation der Borderliner. Es gibt inzwischen Bücher, Filme und immer häufiger auch Berichte über die Krankheit, so daß das Borderline-Syndrom mitlerweile gesellschaftlich so akzeptiert ist, daß man zumindest darüber reden kann.

Auch in der Behandlung der Erkrankung haben einige schon viele falsche Methoden erfahren und falsche Konzepte erleben müssen. Die Krankheit Borderline ist leider noch nicht so klar zu behandeln wie zum Beispiel eine Depression oder eine Angststörung. Jedoch ist die Medizin und die Psychologie auf dem richtigen Weg und macht immer größere Fortschritte.

Quelle: http://www.borderline-borderliner.de/


Aufgeben kann jeder, darum werde ich kämpfen!

nach oben springen

#2

RE: Was ist Borderline?

in Svv 30.09.2012 15:30
von Motti
avatar

Jaja, das gute Borderline Syndrom...
Wieviele Teenager und Jugendliche nehmen dieses Wort heutzutage in den Mund, ohne überhaupt zu wissen, wovon sie da sprechen?
Wieviele von Ihnen behaupten an dieser Krankheit zu leiden und das "nur", weil sie sich selbst verletzen!
Viele vergessen leider einfach, dass SVV nicht gleich BPS und BPS nicht gleich SVV ist! :( Und das finde ich schade, um nicht zu sagen schon fast ärgerlich! In den letzten paar Jahren hat dieser Begriff wohl sehr unter den derzeitigen "Anwandlungen" der Teenager gelitten...
Und das ist nicht gut! Denn so werden die "wahren" Borderliner vergessen, bzw. verharmlost!

Ich für meinen Teil habe immer abgestritten an dieser Krankheit zu leiden. Ich wollte diese Krankheit nicht haben! Eben, weil soviel darüber diskutiert wurde, wie schon lange nicht mehr. Dann mit 19 wurde mir diese Diagnose mehr oder weniger gestellt. Aber es hies, sie wollen sie nicht direkt stellen, eben wegen dieses "Missbrauchens" dieser Diagnose. Dann mit 20 habe ich die Diagnose gestellt bekommen. War ein harter Schlag für mich, da ich es doch immer von mir gewiesen hatte.

Mein Leben mit Borderline ist eine einzige Achterbahnfahrt, wenn man so will...
Wenn ich mich über etwas freue, tue ich das sehr intensiv, sehr ausdauernd.
Aber genauso ist es bei Argernissen oder Ängsten.
Bin ich wütend auf jemanden, kann ich mich nur sehr schlecht wieder beruhigen, ich brause regelrecht auf. Und wenn mich mal wieder die Angst überrennt, bin ich zu nichts mehr zu gebrauchen. Ich verkrieche mich in mir selbst und lasse nichts von Aussen an mich heran. Regungsloses, stillschweigendes Hinnehmen lautet meistens die Devise... Und all dies solange, bis ich dem inneren Druck, der dadurch aufgebaut wird nicht mehr standhalten kann und mir nur noch der Griff zum Metall zu bleiben scheint, um dieses Gefühlschaos zu durchbrechen.

Nun darf ich nicht vergessen, zu erwähnen, dass meine BPS durch Depressionen begleitet wird... Was das ganze "Prozedere" nicht vereinfacht...

Soviel dazu erst einmal von mir...

Liebe Grüße,
Motti. :)

nach oben springen

Wir können nur gewinnen.
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: YatharthMarketing
Forum Statistiken
Das Forum hat 108 Themen und 310 Beiträge.